Vollkeramik-Kronen und Brücken aus Zirkonoxid - der Natur ganz nah

Nicht zuletzt, infolge der stetig zunehmenden Umweltbelastungen, wünschen sich immer mehr Menschen metallfreie, besonders bioverträgliche und gleichzeitig hochästhetische Zahnrestaurierungen. Hierfür hat sich das Material Zirkonoxid als ideale Lösung herauskristallisiert. Bei der Herstellung werden aus Zirkondioxid-Blöcken mittels CAD/CAM-Technik Gerüste für Kronen und Brücken gefräst, die danach mit farblich individuell geschichteter, reiner Keramik verblendet werden. Zirkon zeichnet sich durch seine enorme Festigkeit aus und erfüllt daneben auch höchste Anforderungen hinsichtlich Biokompatibilität und Ästhetik.

Wegen seiner hohen Stabilität wird Zirkonoxid seit Jahren in verschiedensten Anwendungsbereichen der Industrie, aber auch in der Medizin - etwa als Grundlage für künstliche Hüftgelenke - verwendet. Im Bereich der Zahnmedizin besitzt Zirkonoxid als einzige von allen hochfesten Strukturkeramiken eine so hohe Festigkeit, dass die im Seitenzahnbereich auftretenden Kaukräfte von 800 bis 900 Newton zuverlässig ausgehalten werden. Dadurch können vollkeramische Kronen und mehrgliedrige Brücken im Front- und Seitenzahnbereich hergestellt werden.

Zirkonoxid bewährt sich bereits seit nahezu 20 Jahren mit großem Erfolg in anderen Bereichen der Medizin. Durch diese Langzeitbeobachtung empfiehlt sich dieser Werkstoff auch für den sensiblen Mundraum. Es gilt als ideales Material für alle Bereiche der Zahnmedizin, ist sehr gut verträglich und zeichnet sich durch Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen aus. Selbst bei sehr empfindlichen Menschen sind, nach heutigem Wissensstand, Reaktionen auf Zirkonoxid nicht zu erwarten. Auch in der umfangreichen Literatur zu Zirkonoxid, wurde bisher kein einziger Allergiefall beschrieben. Wechselwirkungen mit Metallen in bereits vorhandenem Zahnersatz sind ebenfalls auszuschließen.

Wie die Bezeichnung Vollkeramik schon zum Ausdruck bringt, kommt Zirkonoxid ganz ohne Metallgerüst aus. Dies ist ein großer Vorteil für die Ästhetik der Restauration, denn der Gerüstwerkstoff ist weiß. Durch die Verblendkeramik wird das Gerüst bestens an die Nachbarzähne im Mund angepasst, was dem Zahnersatz sein natürliches Aussehen verleiht. Infolge der Transparenz der verwendeten Keramik, machen Versorgungen aus Zirkonoxid einen so lebendigen Eindruck als wären es die eigenen, natürlichen Zähne. Zirkon ist das Material der Zukunft. Es ist metallfrei, zahnfarben und lichtdurchlässig und lässt sich somit optimal im Bereich der Zahnkosmetik einsetzen.
Vollkeramik-Kronen und Brücken aus Zirkonoxid
Auf den ersten Blick: einfach blendend schöne Zähne!